LOOKENTOR BOOK SLAM

Rückblick auf den 23. Februar 2019

YEAH! YEAH! YEAH!

Eine kleine Bühne, ein super Publikum und 7 fantastische Slamer: DANKE!

Danke an Euch, dass Ihr unseren kleinen, ersten, tollen BOOK SLAM besucht habt. Wir haben viel gelacht, gestaunt und haben jetzt sieben neue Lieblingsbücher.

Gratulation an die ersten drei Plätze:

1. Lena Buchmann - Sleeping Beauties)

2. Florian Beelmann (Bad Monkeys)

3. Melanie Arends (Die unendliche Geschichte)

 Der 2. BOOK SLAM ist quasi schon in der Planung; 2020 sehen wir uns wieder...auf, neben und vor der Bühne!

Was ist ein BOOK SLAM?

Das Format BOOK SLAM ist nicht wirklich neu, es ist nur noch wenig bekannt.

"BOOK SLAM ist eine literaturpädagogische Methode, die an der Akademie der Kulturellen Bildung von Remscheid entwickelt wurde. Ursprünglich soll sie Kinder und Jugendliche in spielerischer und kurzweiliger Art zur Beschäftigung mit Büchern animieren."

Geschwindigkeit spielt beim BOOK SLAM eine wesentliche Rolle, denn die Akteure auf der Bühne haben nur drei Minuten Zeit ihr Buch in möglich origineller Form dem Publikum vorzustellen:

Szenische Darstellung | Lesung | Song/Rap | Werbespot | Visuelle Präsentation (Video/PowerPoint/etc.) | Freies Erzählen | Antiwerbung | uvm

Aus dem Publikum werden zehn Jurymitglieder bestimmt, die die Auftritte bewerten: eine Skala von 1-10,wobei 10 für "dieses Buch MUSS ich lesen" steht. Die Punkte werden zusammengezählt.
Bei der Bewertung kommt es darauf an, ob und in welcher Weise das Interesse an dem vorgestellten Buch geweckt wurde. Die Präsentation an sich beeinflusst die Bewertung natürlich, soll aber nicht als Schwerpunkt bewertet werden. Am Ende geht es eben um die Bücher =)